Brasilien-Special zur Fußball-WM 2014

Rio de Janeiro

Es ist soweit – heute Abend heißt es in São Paulo: Anpfiff beim Spiel Kroatien gegen Brasilien! Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, Kneipen, Restaurants, heimische Wohnzimmer und Stadien sind für das Public Viewing bereit. Fanartikel und Grillutensilien sind momentan Verkaufsschlager Nummer 1 und uns steht ein sonniges Fußball-Wochenende bevor. Was will man mehr?

Natürlich müssen auch fußballbegeisterte Kreuzfahrer während ihres Urlaubs auf hoher See nicht auf das „Rudelgucken“ mit Top-Stimmung verzichten. Ihr werdet staunen, was sich die Reedereien alles haben einfallen lassen, damit ihre Gäste in Fußballstimmung kommen und keines der Spiele verpassen! Und nein, dabei muss es nicht gleich die Transatlantik-Kreuzfahrt nach Südamerika sein.

Hier ein kleiner Vorgeschmack, was Kreuzfahrern auf der MS Europa, AIDA, Mein Schiff & Co geboten wird:

Auf der MS Europa und MS Europa 2 werden die Topspiele nicht einfach nur auf Großleinwand gezeigt, sondern vom Weltmeisterschafts-Talk begleitet. Moderiert wird der Austausch und Diskussion mit Fußballkennern und Fußballgrößen von Sportjournalist Jörg Wontorra. Seine Gäste sind unter anderem Waldemar Hartmann und Michael Rummenigge.
Alle Spiele der Weltmeisterschaft können live verfolgt werden und den Schiffsgästen der AIDA wird noch mehr geboten, wie z.B. interessante Hintergrundinformationen, Spielanalysen und Expertengespräche. On-Top werden die Schiffe durch Fußball-Deko in neuem Glanz erstrahlen.
Auch die TUI-Schiffe werden in Fußball-Look gestylt. Auf der Mein Schiff 3 wird es das ein oder andere Fußball-Quiz geben und bei Kickerturnieren können Kreuzfahrtgäste ihr Talent unter Beweis stellen. Reiner Calmund, Bernd Schneider und andere Fußballexperten werden als Kommentatoren an Bord begrüßt.

Für alle, denen das nicht genug ist: Warum nicht ein Fußballspiel mit einem Landausflug verbinden? Hier hat man die einmalige Gelegenheit zu erleben, wie die WM in anderen Ländern gefeiert wird.

Nun kommen wir aber doch noch zu den Glücklichen, die während der WM mit ihrem Kreuzfahrtschiff in Brasilien anlegen oder zu denjenigen, die demnächst eine Reise nach Brasilien geplant haben, beispielsweise zwischen November und April (der besten Reisezeit, um Brasilien zu erkunden). Denn wie wir bei den folgenden Landausflügen in Rio de Janeiro und Salvador sehen werden: Brasilien ist auch ohne Fußball-Highlight immer eine Reise wert!

Rio de Janeiro – Stadtrundfahrt und Reiseführung

Die Highlights von der zweitgrößten Stadt Brasiliens zeigt euch unser erfahrener Guide Jim bei einer privaten Stadtrundfahrt durch Rio de Janeiro. Zuckerhut und Christus-Statue sind hier Pflichtprogramm! Natürlich gehört auch ein Abstecher zum Strand des Stadtteils Copacabana dazu.

Favela-Tour Cantagalo

Bei dieser informativen geführten Tour durch die Favela in Rio de Janeiro lernt ihr die Lebensart der Bewohner der Favela kennen. Durch einen Besuch im dynamischen eFavela-Museum, in einer Schule und dem Gemeinschaftszentrum wird euch die Geschichte und die aktuelle Situation der dort lebenden Menschen näher gebracht.

von Hmaglione10 (Eigenes Werk), via Wikimedia Commons

Stadtführung Salvador: Der brasilianische Alltag
Sie wollen das alltägliche Leben der Brasilianer kennen lernen? Wahl-Brasilianer Edgar zeigt seinen Gästen während der Stadtführung in Salvador bunte Straßenmärkte, ein ursprüngliches Stranddorf und bringt euch mit dem Schiff zur Insel „Ilha de Mare“. Es scheint, als wäre die Zeit hier stehen geblieben. Zeit zum Baden ist natürlich auch eingeplant!

Stadtführung Salvador: Eine etwas andere Panorama-Tour

Landausflügler können sich auf Geheimtipps freuen: Zwar gehören Salvadors Sehenswürdigkeiten bei der etwas anderen Panorama-Tour durch Salvador zum Programm, aber eine typische Touristen-Tour darf man nicht erwarten. Highlights sind unter anderem der authentische Markt „São Joaquim“ und ein Ausflug zur Halbinsel Ribeira.

Salvador – Sonne, Sand und noch „Mehr“

Eine Tour zum Relaxen an den paradiesischen Stränden Salvadors. Ihr besucht das Hippiedorf Aldeia und das berühmte Touristendorf Praia do Forte. Dazwischen ist genug Zeit zum Baden und Relaxen, ihr könnt wundervolle Stranddünen bestaunen und in einem traditionellen Strandlokal speisen.

Text: Lara Bausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.